Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Technorati

Herzlichen Glückwunsch - Sie möchten sich das Rauchen abgewöhnen

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten um sich das Rauchen abzugewöhnen und jeder erfolgreiche Exraucher hat seine Methode gefunden die ihm geholfen hat.
Jede Methode setzt aber Ihren Willen aufzuhören voraus!
Sie haben den Willen und möchten das Rauchen aufgeben! Deshalb sind Sie hier. Nun fragen Sie sich vielleicht ob Sie überhaupt Hilfe benötigen, da Sie ja einen festen Willen haben und einfach aufhören wenn Sie möchten.

Unterschätzen Sie aber bitte nicht das Suchtpotential von Nikotin. Viele Raucher haben schon versucht sich von ihrer Sucht zu befreien aber nur die wenigsten sind dabei erfolgreich. 35% aller Raucher versuchen im Schnitt fünfmal pro Jahr mit dem Rauchen aufzuhören. Jedoch nur 4,4 Prozent sind nach einem Jahr immer noch Nichtraucher.

Lassen Sie sich jetzt aber bitte nicht entmutigen!

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen einige Methoden vor, die Ihnen dabei helfen, Ihren Entschluss sich das Rauchen abzugewöhnen konsequent umzusetzen.

Um zu verstehen was mit Ihnen und Ihrem Körper in den nächsten Tagen geschieht, werden hier erstmal die grundsätzlichen Fakten dargelegt.

 



Was passiert im Körper, wenn man aufhört zu rauchen?

Alle Körpersysteme werden von Rauchinhaltsstoffen belastet und wenn man zu Rauchen aufhört, kommt es zu Reaktionen in allen Organen. Im Gehirn sind davon vor allem das Glutamatsystem, die dopaminergene Funktionen und die Monoaminooxydase betroffen. Entzugssymptome wie Unruhe, Angst, Verlangen nach Zigaretten, Ungeduld und manchmal auch vegetative Erscheinungen sind einige Tage bis Wochen zu beobachten. Diese durch die Umstellung des Hirnstoffwechsels bedingten Störungen klingen danach langsam ab. In allen Organen wird die Sättigung mit Sauerstoff rasch verbessert und die Störungen bilden sich zurück. Etwa nach 5 Jahren absoluter Tabakfreiheit haben sich fast alle Schäden im Körper zurückgebildet.

rauchen abgewöhnen

Möglichkeiten der Raucherentwöhnung

Es gibt die unterschiedlichsten Ansätze um sich von der Ninktoinsucht zu befreien. Grundsätzlich haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • erstens können Sie es alleine versuchen
  • zweitens können Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen

Je nachdem wie Sie sich entscheiden haben Sie auch hier wieder die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Die schwierigkeit besteht eigentlich nur darin das passende für sich zu finden.
Auf rauchen abgewöhnen info möchten wir Ihnen diese Entscheidung so leicht wie möglich machen. Auf den folgenden Seiten werden Entwöhnungsmethoden erklärt, die Vor und Nachteile aufgezeigt und auch Erfahrungen geteilt.

Rauchen aufhören aus eigener Kraft...

Rauchen aufhören mit professioneller Hilfe