Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Technorati

Rauchen abgewöhnen mit Hypnose


Was ist HypnoseRaucherentwöhnung mit Hypnose

Hypnose kommt aus den Griechischen (hypnos - der Schlaf) und wurde erstmals 1843 vom britischen Arzt James Braid für eine hypnotische Trance verwendet.
Hypnose ist ein Zustand geänderter Aufmerksamkeit. Die Hypnose wird als tiefer, konzentrierter Zustand der Entspannung beschrieben. Sie kann von einer anderen Person oder sich selbst herbeigeführt werden.
Hypnose findet in der Hypnotherapie Anwendung und gehört zu den wenigen Methoden in der Psychotherapie, deren Wirksamkeit wissenschaftlich belegt ist und als effektiv akzeptiert wird.
Wie stark jemand hypnotisiert werden kann ist eine zentrale Frage der Hypnoseforschung. jeder Mensch erreicht eine unterschiedliche Trancetiefe die auch sehr situationsbedingt ist.
Etwa zehn Prozent der Menschen sind sehr leicht hypnotisierbar, praktisch nicht hypnotisierbar sind allerdings nur fünf Prozent.
Wichtig für eine gelungene Hypnose ist daß der Proband bereit ist sich hypnotisieren zu lassen.



Wie wirkt Hypnose

Hypnose kann selbsttätig oder durch Einfluss einer anderen Person erreicht werden. Wesentliche Bedingungen sind Entspannung, eventuell mittels Entspannungsübungen, Autosuggestion oder Fremdsuggestion, Konzentration auf eine Sache, aber auch wiederholte, monotone Reize. Allerdings wirken in der Hypnose eine Menge psychologischer Mechanismen lediglich verstärkt, die auch im normalen "Wachzustand" wirken.
Hypnose funktioniert auf Grund von Suggestionen. Dabei wird dem Patienten mittels geeigneter Worte Muskel-Entspannung suggeriert. Durch Sätze wie "hören Sie nur auf meine Stimme" wird die Konzentration auf den Hypnotiseur und seine Suggestionen eingeengt und eine intensivierte Verbindung zum Unterbewusstsein des Patienten aufgebaut.
Das Bewusstsein ist die ganze Zeit anwesend und der Patient schläft auch nicht. Auch ist es ein Irrglaube, dass der Hypnotisierte seinen Willen verliert. Selbst in Tieftrance ist die Erteilung von Befehlen, welche den Moralvorstellungen des Probanden widersprechen, nicht ohne weiteres möglich (man müsste den Probanden umfassend manipulieren, um Derartiges bewerkstelligen zu können.).
Die Suggestibilität, also die Fähigkeit, sich hypnotisieren zu lassen, ist nicht bei allen Menschen gleich. Etwa 5% der Menschen sind praktisch nicht hypnotisierbar, etwa 10% dagegen sehr leicht.

Gewohnheiten und Verhaltensmuster sind tief im Unterbewußtsein verankert. So auch die "positiven Erlebnise und Gefühle" die Raucher mit dem Rauchen vebinden (psychische Abhängigkeit).
Mit Hilfe der Hypnose kann durch Anweisungen (Suggestion) hier eine positive Veränderung herbeigeführt werden.

Gefahren und Erfolgschance

Die größte Gefahr bei der Hypnose geht von unausgebildeten oder schlicht schlechten Hypnotiseuren aus.
Ungeübten kann leicht der Fehler unterlaufen, dass sie die genaue Wirkung einer Suggestion nicht ausreichend überdenken oder unterschwellig gegebene bilderhafte Vorstellungen übersehen. Vergessene oder gar unüberlegt gegebene Suggestionen können verheerende Nebenwirkungen haben.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich nur einem ausgebildeten Hypnotiseur anvertrauen!
Hier rauchen abgewöhnen durch Hypnose finden Sie eine Liste von Hypnotiseuren, die von der Deutschen Gesellschaft für Hypnose e.V. rauchen abgewöhnen durch Hypnose empfohlen werden.
Sie können aber auch Ihren Hausarzt nach geeigneten Hypnotiseuren in Ihrer Gegend fragen.

Der Erfolg der Hypnose hängt natürlich wie bei allen anderen Wegen zum Nichtraucher von Ihnen ab.
Die Hypnose ist aber eine sehr gute Hilfe die es Ihnen erleichtert nicht mehr zu Rauchen.
Gerade in den ersten - den richtig schweren Tagen ist Hypnose sehr hilfreich.