Startseite Nikotinsucht Risiken Fakten Rauchen abgewöhnen Buch Tipps 1000 gute Gründe Passivrauchen News Links Lexikon

Krebserkrankungen durch das Rauchen

 

Rauchen erhöht durch die giftigen und krebserregenden Inhaltsstoffe rauchen krebs von Zigaretten und anderen Tabakprodukte das Risiko an Krebs zu erkranken.

Krebserregende Stoffe in Zigaretten:
Teer, Nickel, Schwermetalle, Nitrosamine, Hydrazin, Vinylchlorid, Benzol, Benzypren, Polonium, Phenol, Kresol, Furfural, diverse Arsenverbindungen, Benzopyren, Plutonium, Dioxine,

vermutlich krebserregende Stoffe:
Formaldehyd, Anilin, Blei, Cadmiumchlorid, Akrolein

Vorsichtige Schätzungen machen das Rauchen verantwortlich für:

60 - 90% aller Fälle des Bronchialkarzinoms
Krebserkrankungen der Lunge und der Bronchien
30% aller Nierenkrebsfälle
30% aller Krebserkrankungen der Bauchspeicheldrüse
30 - 70% aller Krebserkrankungen der Blase
Nierenkrebs
durch Verstoffwechselung der krebserregenden Substanzen im Tabakrauch
Magenkrebs
durch Schlucken der Krebserreger im Tabakrauch
Zungenkrebs
durch direkte Einwirkung der Krebserreger auf die Schleimhaut
Kehlkopfkrebs
durch direkte Einwirkung der Krebserreger auf die Schleimhaut
NHL
Non-Hodgkin-Lymphom, Lymphdrüsenkrebs

Krebs

Radioaktivität im Tabakrauch

Tabakrauch enthält das radioktive chemische Element Polonium 210. Polonium 210 ist ein Alpha-Strahler mit hoher radioaktivität. Es wird vom Körper absorbiert und eingelagert, wo es langfristig krebserregend wirkt. Es ist hauptverantwortlich für Kehlkopf-, Bronchial- und Lungenkrebs.

 


 

Entwöhnungshilfen:

Rauchen abgewöhnen - Nikotinpflaster Nikotinpflaster
Rauchen abgewöhnen - Nikotinkaugummi Nikotinkaugummi
Rauchen abgewöhnen - Nikotinfreie Produkte Nikotinfreie Produkte
Rauchen abgewöhnen - Venturi Filter Venturi Filter
Rauchen abgewöhnen - Kräuteretten NTB Kräuteretten
Rauchen abgewöhnen - Onlinekurse Onlinekurse


Top Buchtipp: